Aktuelles/Unterricht

 

Unterricht

Musik ist gleichzeitig etwas Großes, Überpersönliches, Universelles und etwas Persönliches, Intimes. In diesem Spannungsfeld verläuft auch der Unterricht. Schon Kinder können intuitiv begreifen, dass Musik Gesetz und Gefühl, objektiv und persönlich, allgemein und individuell ist.

Details

Durch die Arbeit an Entspannung und Lockerheit, fließender sinnvoller Bewegung, an Sitz, Haltung und Bewegungsansatz kann man Barrieren, Angst und Verspannungen auflösen und so die beiden oben genannten Pole, aber auch das Instrument und den jungen Musiker miteinander in Harmonie bringen. Das ist eigentlich Technik: das In-Deckung-Bringen von musikalischem Inhalt und pianistischer Bewegung. Mechanische Spielbewegungen ohne Musik stören den Spielfluss und werden in meinem Unterricht zugunsten einer organischen Technik abgebaut.

Im Unterricht versuche ich vor allem, das Hören und das intensive Musikerlebnis des Schülers zu entwickeln. Ich sage ihnen nicht gern, wie sie etwas spielen sollen, sondern helfe lieber, einen Weg zu finden, in Übereinstimmung mit der Musik und sich selbst zu spielen.

Improvisation im Klavierunterricht ist grundlegend zum Entwickeln des Gehörs, der Spielfreude, Ausdrucksfähigkeit und Spontaneität, ja sogar der Technik.

Schülerkompositionen werden ausdrücklich unterstützt. Hilfe bei der Notation wird gegeben und auf Wunsch eine Aufnahme gemacht und zur Verfügung gestellt.

Über mich

Geb. 1958 im westfälischen Rheine (D), spielte ich nicht mit 8 Jahren als Wunderkind in grossen Sälen, sondern draussen im Garten. Ich pflegte als Kind und Jugendlicher vielfältige Interessen, darunter das Graben tiefer Löcher in der Erde, chemische Experimente  (auch gerne mit Knalleffekten), Basteln mit Elektronik, und später Philosophie (besonders der Weltgeist Hegels und seine dialektische Denkbewegung hatten mich fasziniert) und das Schachspiel.

Details

Wichtige Klavierlehrer im und nach dem Studium waren Gregor Weichert (Münster), aber auch Günter Ludwig (Köln) und Ethery Djakeli (Tiflis/Paris).

Nach dem Abschluss des Klavierstudiums (pädagogisches und solistisches Diplom) suchte ich weitere Vertiefung durch ein anthroposophisches Studium (Ausbildung zum Priester der Christengemeinschaft in Köln und Stuttgart), welches ich aber nicht abschloss, sondern wieder zurück in die Musik ging: fünf Jahre in Den Haag (NL) als Musiklehrer und Pianist an der Academie voor Eurythmie.

Seit 1995 arbeite ich im Raum Basel, zur Zeit an der Freien Musikschule Basel und an der Musikschule Weil am Rhein. Dort außerdem Korrepetitionstätigkeit für Schüler bei Konzerten und auf Wettbewerben.

Konzerte mit Einführungen oder als Kammermusikpartner, in steigendem Masse Kompositionstätigkeit

Noten

Die hier angebotenen Noten sind zur nichtkommerziellen Verwendung frei. Kopieren ist für den Unterricht, zum Spielen und Weiterschenken erwünscht.

Eigene Kompositionen ab 2008 sind als Audio und/oder als Noten verfügbar.

Details

Die meisten Stücke von leichter bis mittlerer Schwierigkeit sind für meine Schüler entstanden.

Arrangements:
Wolgaschifferlied (Russland)
Kalinka (Russland)
Feenlied (Keltisch)
Espiritu (Spanien)
El condor pasa (Peru)
Vom Himmel hoch
Tochter Zion
Kommet ihr Hirten
Maria durch ein Dornwald ging
Lahaut sur la montagne (Schweiz)
Es ist ein Ros entsprungen

Down by the Sally Gardens
Waly, Waly (The water is wide)
I will give my love an apple
Black is the colur of my true loves hair
The three ravens
The oak and the ash

Satrpialo (Liebeslied aus Georgien)

Bulgarisches Frühlingslied (4hd)

Grieg, In der Halle des Bergkönigs

 

 

Eigene Stücke für Schüler:

Quintenräume
Starkes für Noah

Seefahrerlied

Tango triste, von Elias Davidsson, bearbeitet für Klavier 4-händig
Mozart in Shanghai, von Elias Davidsson, bearbeitet für Klavier 4-hd. von Stefan Abels und wiederum nachbearbeitet von Elias Davidsson
12 Stücke "Von Wüsten, Wäldern und Wellen"

Es kommt immer wieder etwas hinzu, besuchen Sie die Seite gelegentlich wieder!


Kompositionen

Als Nebenherkomponist kann ich schreiben, wie ich will. Tribute an irgendwelche Stilrichtungen oder Zwänge, „interessant“ zu schreiben, oder mit nie dagewesenen Schwierigkeiten Spieler und Zuhörer zu quälen, Versuchungen, mit möglichst abstossenden Klängen meine Modernität zu beweisen und mich gleichzeitig sadistisch am Publikum zu rächen: Alles dieses kann ich ruhig beiseite lassen und schreiben, wie ich will.

Grosser Dank gebührt Wilfried Hiller, der mich ermutigt, weiter zu gehen auf meinem kompositorischen Nebenweg.

 

 

4 Lieder für Sopran oder Mezzosopran und Klavier

(2008, nach Texten von Christian Englert)

Noten:
Meeresrauschen
Wetterleuchten
Tantrische Ferne
Rätselhaft


Von Wüsten, Wäldern und Wellen

12 Stücke für Klavier (2013). Noten hier.
Für Schüler in ansteigender Schwierigkeit. Jedes Stück hat einen technischen Hintergrund, weshalb die Sammlung auch "12 Etüden" hiess, aber das technische soll nicht im Vordergrund stehen.
Auf YouTube kann man alle Stücke anhören, mit einem Blick auf den Anfang der jeweiligen Partitur.
hier

Zwei Hommages an Ervin Nyiregyhazi für Klavier (2014)
Vibrante (Audio)
War Frieden (Audio)

 

Diabango (2015) für Klavier Audio hier

Der Titel vereint Diabelli (dessen berühmtes Walzerthema von vielen Komponisten variiert wurde) und Tango.

Noten auf Anfrage gratis bei mir.

Als modernes Stück für Jugend Musiziert o.ä. gut geeignet.

2 Lieder für Altstimme und Klavier auf Texte von Felix Christ (2016)

Sommer

Brissago

Audio

Hier können Sie einerseits Aufnahmen von mir anhören, die im Laufe der Jahre entstanden sind.

Aber auch andere Aufnahmen sind auf meinem YouTube- und Vimeokanal gespeichert, und mit den Links hier kommen Sie an die richtige Stelle.

Aufnahme: Bach, Goldbergvariationen Aria. Von der CD (2008)

Für weitere Informationen bitte hier klicken: Details

Ausschnitte aus meiner Aufnahme der Goldbergvariationen von J.S. Bach hören Sie hier.

Bestellung der CD (Preis 19,90 € oder 22 Fr.) per Mail

Rabatt ab 2 Stück

Bestellen

2013 entstanden für meine Schüler 12 Stücke einfacher und mittlerer Schwierigkeit, die Sie hier anhören können.

Stücke des genialen ungarischen Pianisten Ervin Nyiregyhazi (1903-1987) sind hier zu hören.

Musik von Bach bis Rachmaninoff hier.

Zeitgenössische Stücke verschiedener Komponisten hier

Diverse hörenswerte Aufnahmen, z.B. vom späteren Ivo Pogorelich und Alexander Toradze, auch hier.

Texte und Bücher

Hier finden Sie Texte von verschiedenen Autoren. Das sind Aufsätze von mir, aber auch seltene, schwer zu beschaffende Texte älterer Autoren.

Hier ist mein Aufsatz "Gewaltfreies Klavierspiel" zum Herunterladen. Hier auch auf Englisch (Piano Playing without force).

Details

Einen Auschnitt aus meinem Buch Die acht Intervalle können Sie hier lesen.
Jedes Intervall hat seinen Charakter. Erläuterungen zu den Intervallen und eine Fülle von Beispielen können zu einem intensiveren Leben mit diesen musiklischen Urtatsachen führen.

Die Sprache der Laute von Ernst Moll über die Qualitäten der Laute (1968) ist vergriffen und hier herunterzuladen. Für Pädagogen und Musiker zu empfehlen, die an einer anthroposophischen Herangehensweise interessiert sind (Phänomenologie).

Ebenso das Buch von Wilhelm von Lenz über die grossen Pianisten. Teil 2 hier.

(Die großen Pianoforte-Virtuosen unserer Zeit aus persönlicher Bekanntschaft. Liszt – Chopin – Tausig – Henselt. Berlin 1872)

Zur Tempofrage lesen Sie hier einen Aufsatz.

Die Tempofrage stellt sich heute immer dringender, da viele Musiker vergeblich versuchen, durch sportliche Tempi die Musik interessant oder sensationell zu machen und die Inhaltsleere des Spielens/Singens so auszugleichen. Die Musik geht vom Menschen immer weiter weg zur Maschine. Dabei geht es auch anders, und viel leichter, als man denkt!

Eigene Bücher
Pfeil und Bogen“ (pdf-Datei)
Ein Essay über die Grundkräfte musikalischer Form. Was macht ein Musikstück ganz? Ein Text über die Grundphänomene der musikalischen Form, besonders über das Phänomen der Zeit, die in der Musik ja ganz anders fliesst als im Alltag.

Ausschnitt aus „Arbeitsbuch Harmonielehre“. Ein Buch zum Selbststudium der ersten Schritte in der Harmonielehre. Mit Hintergründen, Aufgaben und Lösungen.

Pfeil und Bogen 7.- €

Arbeitsbuch Harmonielehre 10.- €, zurzeit nur als Downloadlink

Die acht Intervalle 16.- €

Bestellen

Ervin Nyiregyhazi

Ervin Nyiregyhazi hat mich in meiner Studentenzeit tief beeindruckt, als eine Langspielplatte von ihm weitergereicht wurde, auf der seine legendäre Aufnahme der Franziskuslegenden von Franz Liszt enthalten war. Hier die zweite Legende.

Ervin Nyiregyhazi – the lost Genius (English)

Dieser grosse Pianist ist für viele eine Inspirationsquelle und ein Rätsel. Wegen eher internationalem Interesse ist dieser Abschnitt auf Englisch.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG: Stefan Abels, Musiker

Ringstrasse 26 D-79541 Lörrach

E-Mail: stabels2@remove-this.gmail.com Kontakt: 07621 1671393

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Abels

Quelle: eRecht24

Details

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für LinksUnser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.